deutschland eu belgien
niederlande oesterreich italien
schweiz tschechien spanien
kroatien luxemburg frankreich
slowenien andorra  

stepmap karte reiseziele 1490680

bretagne 2017 34 20170602 1988701055  bretagne 2017 35 20170602 1363231105 
 bretagne 2017 36 20170602 2085855349  bretagne 2017 37 20170602 1323723056
 bretagne 2017 38 20170602 1060039929  bretagne 2017 39 20170602 1846541735
 bretagne 2017 40 20170602 1128016334  bretagne 2017 41 20170602 1628963972
 bretagne 2017 42 20170602 1270648729  bretagne 2017 43 20170602 1050862916
bretagne 2017 44 20170602 1358390658 bretagne 2017 45 20170602 1200186965

Montag, 08.05.2017 (Tag der deutschen Kapitulation / Feiertag in Frankreich) - Rund um das Memorial gibt es nur alle möglichen Firmen, aber keine Bäckerei. Also fahren wir mal wieder ohne Frühstück los. Ein Supermarkt ist schnell gefunden und auch das Baguette einzukaufen geht schnell. Aber anders als sonst, können wir am Supermarkt nicht frühstücken, weil der gesamte Parkplatz mit Höhenbegrenzungsstangen für Wohnmobile unbefahrbar gemacht wurde.

Wir fahren weiter in die Stadt, wo das Musée-de-la-Normandie mitten drin liegt. Auf einem Hügel befindet sich das Chateau von Caen und in einem der Gebäude ist das Museum untergebracht.

Unerwarteterweise ist die Stadt wie ausgestorben und wir bekommen einen Parkplatz direkt am Chateau, wo man sonst vermutlich niemals einen Parkplatz bekommen würde. Hier beginnen wir erst einmal unser Frühstück. Und während wir da so sitzen kommt Tina auf die Idee, dass heute ja vielleicht ein Feiertag sein könnte. Ein Blick in den Normandieführer bestätigt das. Heute ist der Tag der deutschen Kapitulation im zweiten Weltkrieg, der im Hexagon als Feiertag begangen wird. Daran hatten wir wirklich nicht gedacht, auch wenn wir nach dem gestrigen Besuch des Memorials auch hätten daran denken können.

Nach dem Frühstück gehen wir dann aber wie geplant hoch zum Chateau. Mittlerweile sind auch einige französische Familien hier unterwegs. Aber wir alle sind zu früh dran, weil am Feiertag alle Museen hier in Caen erst später öffnen. Der Name des Museums verspricht übrigens wirklich nicht zu viel. Es gibt einen Überblick von der Steinzeit bis zur Neuzeit mit sehr vielen schönen Exponaten.

Nach der Besichtigung fahren wir dann weiter. Der Himmel ist immer noch komplett zugezogen, so dass wir einfach die Autobahn nehmen und weiter in Richtung der Bretagne fahren. Wir halten nur einmal kurz, um an einer Entsorgungsstation auf einem Autobahnparkplatz unseren vollen Abwassertank zu entleeren.
Am späten Mittag sind wir dann am Mont-St-Michel, quasi dem letzten Außenposten der Normandie vor der Bretagne. Hier ist dann der Himmel auch etwas aufgelockert. Wir stellen uns auf den bekannten Stellplatz, wo wir nun schon mehrmals waren.

Und weil wir zwischendurch sogar ganz schön Sonne bekommen, holen wir zum ersten Mal in diesem Urlaub unsere neuen Campingstühle heraus und machen uns über zwei leckere Erdbeertörtchen her.

Später machen wir dann noch einen Spaziergang und schauen uns den Klosterberg aus der Entfernung an.

201705084. Nacht
Beauvoir
Stellplatz Mont-St-Michel
Tageskilometer: 137

 

 

1. Tag 2. Tag 3. Tag 4. Tag 5. Tag 6. Tag 7. Tag 8. Tag 9. Tag 10. Tag 11. Tag
12. Tag 13. Tag 14. Tag 15. Tag 16. Tag 17. Tag 18. Tag 19. Tag 20. Tag 21. Tag 22. Tag
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com